Spendenkonto:   Arge für Obdachlose   IBAN: AT46 1860 0000 1063 5860   BIC: VKBLAT2L

Kupfermuckn

Die Straßenzeitung Kupfermuckn ist ein Kultur- und Beschäftigungsprojekt. Es bietet über die Mitgestaltung und den Verkauf der Zeitung einen Zuverdienst für Wohnungslose und Menschen, die in Armut leben müssen.

Die Kupfermuckn ist 1996 aus einer vom Verein Arge für Obdachlose durchgeführten Schreibwerkstatt entstanden. Noch heute stammt der überwiegende Teil der Texte aus der Betroffenen-Redaktion. Den Lesern soll dadurch ein authentischer Einblick in das Leben von Menschen am Rande der Gesellschaft vermittelt werden.

Das Wort Kupfermuckn ist ein Begriff aus der Sprache der Vagabunden und bezeichnet einen geheimen Unterschlupf. In Oberösterreich schlafen circa 200 Menschen laufend in Abbruchhäusern, Parks, Kellern, Stiegenhäusern oder abgestellten Waggons.

Aktuelles

„Mehr als eine Zeit­ung“ - Jeden ersten Mon­tag im Monat er­scheint die neue Kupfer­muckn und ist bei unseren Ver­käufern auf der Straße er­hält­lich.

September 2016

Parks sind für Alle da! Parktest Linz - Woran ich glaube ­ Interview mit Bischof Manfred Scheuer - Ohne Wohnung ist alles nichts! 10 Jahre Delogierungsprävention in OÖ

zum Archiv

Kupfermuckn T-Shirts

Das neue Kupfermuckn T-Shirt in dunkelblau mit Logo und Aufdruck „20 Jahre auf der Straße“ ist in den Größen s, m, l, xl, xxl im Büro der Kupfermuckn oder auch über die Straßenzeitungsverkäufer zum Preis von Euro 16 erhältlich.

20 Jahre Straßenzeitung Kupfermuckn

Im Oktober 1996 erschien erstmals die Linzer Straßenzeitung mit einer Auflage von 3.000 Stück. Sie entstand damals aus einer Schreibwerkstatt der Wärmstube des Vereines Arge für Obdachlose. Heute erscheint sie monatlich in einer Auflage von 40.000 Zeitungen und bietet 250 Menschen, die in Armut leben Beschäftigung, gesellschaftlich Teilhabe und Einkommen.

20 Jahre Kupfermuckn (PDF)

Redaktion

Die Betroffenenredaktion bildet das Kernstück der Straßenzeitung. Jeden Mittwoch um 13:00 Uhr treffen sich 15 bis 20 Redakteure und arbeiten gemeinsam an den „Nachrichten von Unten“. Durch die spezielle Sicht auf sozialpolitische Themen ist die Kupfermuckn ein starkes Sprachrohr für sozial benachteiligte Menschen und ein einzigartiges Medium mit einer ständig steigenden Leserschaft geworden.

Wer gerne schreibt, zeichnet, malt oder fotografiert, kann Beiträge für die Kupfermuckn einreichen. Gemeinschaft und Zusammenhalt sind wichtig. So gibt es rund um das Zeitungsmachen ein buntes Aktivitäts-, Freizeit- und Kulturprogramm. Daraus gewinnen wir wiederum Themen für unsere Zeitung.

Wer kann mitarbeiten?

  • wer eigene Erfahrungen von Armut und Wohnungslosigkeit hat und diese auch öffentlich darstellen möchte
  • wer in einer Gruppe von Leuten arbeiten kann
  • wer Phantasien und Träume hat und diese mit anderen spinnen, austauschen und verbreiten will
  • Redaktionsteam am Pöstlingberg
    Redaktionsteam am Pöstlingberg
  • Sommerurlaub am Attersee
    Sommerurlaub am Attersee
  • Mit Conchita am Integrationsball
    Mit Conchita am Integrationsball
  • Fertiggerichtetest in der Redakion
    Fertiggerichtetest in der Redakion
  • 10 Jahre Kupfermuckn
    10 Jahre Kupfermuckn
  • Kupfermuckn singt Hoamatland
    Kupfermuckn singt Hoamatland
  • Soziale Stadtführung 'Gratwanderung durch das obdachlose Linz'
    Soziale Stadtführung 'Gratwanderung durch das obdachlose Linz'
  • Christine beim Würstelstandtest
    Christine beim Würstelstandtest
  • Besuch Soziallandesrat Reinhold Entholzer
    Besuch Soziallandesrat Reinhold Entholzer
  • Aktion Kulturpass OÖ mit LH Dr. Pühringer
    Aktion Kulturpass OÖ mit LH Dr. Pühringer
  • Klappstuhlaktion im neuen Volksgarten
    Klappstuhlaktion im neuen Volksgarten
  • Ehrung beim Interkulturpreis 2015
    Ehrung beim Interkulturpreis 2015

Interessierte können vorerst als Gäste zur Redaktionssitzung kommen. Nach circa einem Monat in freier Mitarbeit und wenn mindestens ein Text veröffentlicht wurde, kann eine Aufnahme in die Redaktion beantragt werden. Pro veröffentlichtem Beitrag gibt es ein Honorar von 15 Euro. Für regelmäßige Mitarbeit bei der Redaktion erhält man 40 Euro Fixum monatlich.

"Ich saß damals ziemlich im Dreck"

aus dem Leben von Ursula

Seit gut einem Jahr gehört Ursula zur Kupfermuckn-Redaktion und bereichert uns mit Geschichten aus ihrem Leben und mit ihren selbstgeschriebenen Märchen. Ursulas Leben ist von vielen Höhen und Tiefen gezeichnet.

Lebensgeschichte von Ursula (PDF)

Verkauf

Die Zeitung Kupfermuckn wird von der ARGE für Obdachlose herausgegeben und monatlich in einer Auflagenhöhe von 40.000 bis 60.000 (Weihnachten) Stück in Linz, Wels, Steyr und in umliegenden Gemeinden vertrieben.

Rund 250 Verkäufer bringen die Zeitung auf die Straße. Die Verkäufer kaufen eine Zeitung um einen Euro und verkaufen sie um zwei Euro. Als Starthilfe gibt es die ersten zehn Zeitungen gratis. Je zehn Zeitungen gibt es ein weiteres Gratisexemplar. Pro Ausgabe können maximal 300 Stück angekauft werden. Damit sind sie in geringfügigem Umfang selbständig gewerbetreibend und suchen sich selber einen Verkaufsplatz.

Ausgabezeit ist jeweils von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr. Die Zeitungsausgabe erfolgt im Verkäufercafé in Linz (Marienstraße 11), im Tageszentrum des Vereines „Sozialen Wohnservice Wels“ (Salzburgerstraße 46) oder im Tageszentrum des Vereines "Wohnen Steyr" (Hessenplatz 3).

Wie kann man Verkäufer werden?

Wohnungslose und Menschen, die in Armut leben und ihren Lebensmittelpunkt in Oberösterreich haben, können während der Öffnungszeit zu einem Aufnahmegespräch kommen. Bei der Aufnahme verpflichten sich die Verkäufer, folgende Regeln einzuhalten:

  1. Der Verkäuferausweis muss während des Verkaufs immer sichtbar getragen werden. Zeitungen dürfen nicht an dritte Personen weitergegeben werden.
  2. Verkauft werden darf nur im nüchternen Zustand (kein Alkohol, keine Drogen)
  3. Während des Verkaufs dürfen die Passanten nicht bedrängt, belästigt oder zum Verkauf genötigt werden.

Kontakt

STRASSENZEITUNG KUPFERMUCKN
Marienstraße 11
4020 Linz

Heinz Zauner (Chefredakteur, Organisation)
Daniela Warger (Leitung Redaktion, Organisation)
Julia Kolar (Leitung Redaktion, Organisation)
Walter Hartl (Redaktion, Layout)

Tel. 0732/770805-13 (Mo - Fr, 8 - 12 Uhr)
Fax 0732/770805-55

E-Mail kupfermuckn@arge-obdachlose.at